Magic Anton

Illustration von Schulpferd Anton, mit Kirschblütenzweig und Strand. © Thekla Leinemann

Manche Pferde sind halt keine strahlende Persönlichkeit, sondern sensible Wesen mit einer oft traurigen Geschichte. Anton ist so ein Wesen. Wenn er reden könnte, würde er mit Sicherheit von Erlebnissen berichten, die sein Vertrauen in die Menschen erschüttert haben.

Happy End für Anton

Anton strahlt eine Magie aus, die man schwer in Worte fassen kann. Sie ist sanft und nur für die Menschen sichtbar, die den jungen Wallach mit dem Herzen sehen. Für seine Fans von der Lister Ponyschule habe ich ihn magisch in Szene gesetzt. Mit dem Fotos eines Kirschblütenzweigs, der für Antons Aufblühen steht und einem berührenden Foto vom winterlichen, wolkenverhangenen Strand in Andalusien. Mit Grafikelementen, die ihm ein bisschen Stabilität und Energie zurück geben. Denn in seinem neuen Zuhause hat er Menschen und Pferde gefunden, die ihm einen festen Platz in ihrer Gemeinschaft gegeben haben.

Diese Bilder sind meine Hommage an Anton und alle sensiblen Wesen da draußen.

Die Anton-Motive können auf vielen verschiedenen Merchendising-Produkten verewigt werden und sind dann im Equus Art-Shop erhältlich. Wer vorab eine Tasse, eine Kuscheldecke, ein Badetuch oder andere tolle Produkte mit Anton haben möchte, kann mich ganz einfach per Kontaktformular erreichen. Mehr zum Thema Bestellungen findet Ihr auch in den FAQs.

Weiter unten im Beitrag, findet Ihr noch richtig coole Varianten vom Anton-Motiv. Enjoy…!

Die Illustration von Anton © Thekla Leinemann
Mein Foto des Kirschblütenzweigs mit einem historischen Stadtplan von Hannover im Hintergrund. © Thekla Leinemann
Ein Wintertag am Strand von Tarifa, 2016. © Thekla Leinemann
Diese Aquarellversion des Kunstwerks mit Anton lässt erahnen, wie flexibel meine Illustrationen verarbeitet werden können. © Thekla Leinemann
Anton als Wall-Art im Ihmezentrum von Hannover. © Thekla Leinemann
Anton auf eine Wand im historischen Görlitz gemalt. © Thekla Leinemann
Eine etwas dramatischere Version mit der ersten Zeichnung des Anton-Motivs. © Thekla Leinemann